Unternehmen

Wichtige Daten

1983

Know-how und Leidenschaft prägen von Anfang an die Geschichte des Unternehmens. Zehn Jahre, die mit Leidenschaft und Innovation dem Bereich der Wärmeisolierung und des Trockenausbaus gewidmet sind.

1993

Gründungsjahr von ABITA, ein Unternehmen, das technische Kenntnisse und ästhetische Qualität gewinnbringend für ein innovatives Verblendmaterial einbringen möchte, eine Alternative zum Naturstein, die in der Lage ist, Probleme auf Baustellen, bei der Planung und hinsichtlich der Auswirkungen auf die Umwelt zu lösen.

1996

Der Beginn des Abenteuers von GEOPIETRA. Unternehmens-Know-how und amerikanische Produktionserfahrung sind der Grundstein für ein innovatives, dauerhaftes und umweltfreundliches Produkt, das sich heute als „der glaubhafteste Kunststein der Welt“ einen Namen gemacht hat. Die Vielfalt der Modelle und Farben, die getreue Wiedergabe und die Anpassungsfähigkeit bei der Anwendung machen den Kunststein von Anfang an zu einem äußerst beliebten und gefragten Produkt für innen und außen bei sämtlichen Baustilen in ganz Europa.

2010

Es entsteht ABITASISTEMA, das erste integrierte und garantierte System für die Realisierung integrierter Kunststeinverkleidungen von Wärmedämm-Verbundsystemen. Darüber hinaus entwickelt und erprobt Geopietra seit zwei Jahren ein Produkt mit innovativen technischen Eigenschaften für ein neues umweltfreundliches Konzept bei der Verwendung von Verblendholz für Außenbereiche: GEOARKA „das neue Holz“.

2012

Die Exzellenz der Unternehmensforschung konkretisiert sich in MUROGEOPIETRA. Ein integriertes Material- und Verlegungssystem für die Realisierung technisch ausgereifter, einzigartiger Mauerwerke von hohem ästhetischen Wert, zukunftsweisend mit Lösungen für die energetische Bauweise, für alle, die effizient und frei von strukturellen und technischen Einschränkungen planen und entwerfen möchten. In ganz Europa wird bei Konstruktionen mit Wärmedämmverbundsystem das neue Verfahren abitasistema verwendet.

2013

Dem Markt wird die neue Zusammenarbeit mit FASSA BORTOLO vorgestellt. Aus dieser Partnerschaft geht MASTROSISTEMA hervor, ein weiteres wichtiges System für die Trockenbauweise, das darauf ausgerichtet ist, den Wohnkomfort mit den neuen Technologien im völligen Einklang mit Natur und Umwelt zu verbessern.

2014

Geopietra geht mit den Lichtskulpturen von OTTAGONO ein Bündnis ein und beginnt eine neue Zusammenarbeit mit STRAL S.r.l., einem Unternehmen der Gruppe Palazzoli S.p.A., das auf die Entwicklung, Projektierung und Herstellung von Systemen und Geräten aus Edelstahl (marine grade) für die Beleuchtung im Freien spezialisiert ist. Dank des von Geopietra entwickelten neuen Systems können OTTAGONO und STRIKER in murogeopietra ohne Dübel und Aufbrüche auf Wärmedämmverbundsystemen montiert werden. Jedes Problem mit Wärmebrücken wird vermieden und der Planer genießt maximale Gestaltungsfreiheit.

2016

das System murogeopietra hat alle vom frazösichen Behörden CSTB - Centre Scientifique et Technique du Bâtiment - erfordeten Tests über Materialien und Verlegungsverfahren glänzend bestanden,.

Das System hat das Avis Technique und das Document Technique d’Application (DTA) für seine Eignung zur Verwendung in der innovativen Bauweise vom Ausschuss Commission Chargée de Formuler des Avis Techniques (CCFAT) erhalten.

mastrosistema wurde für die Verlegung von murogeopietra auf Wärmedämmverbundsystem Fassa Bortolo konzipiert und garantiert. Es ist das erste erdbebensichere Europäische System, getestet nach den Eurocode 8 vom französichen Behörden CSTB / Centre Scientifique et Technique du Bâtiment.

Philosophie

Geopietra ist ein kreatives, auf festen Prinzipien gründendes Unternehmen, das in der Leidenschaft für die Arbeit die Konstruktion für die Zukunft sieht.

Geopietra liebt die Erde, die Kraft und die Schönheit ihrer Farben, die Vielseitigkeit der Naturlandschaften, aus der es seine Inspirationen schöpft und die Vitalität von murogieopietra herrührt.

Murogeopietra beinhaltet die Erinnerung an die Vergangenheit und den Lauf der Zeit, begrüßt die Innovation der Gegenwart und läutet die Potentialitäten der Zukunft ein. Trockenmauern, die die Konkretheit und den tiefen Sinn des
Gebiets ausdrücken, oder lieblich gestaltete Linien in weichen Mauerwerken, bei denen Stein und Mörtel sich in perfekter Harmonie vereinen.

Geopietra blickt mit neuen Augen auf das Projekt der Zukunft in der Gewissheit, dass im heutigen Handeln die Veränderung beginnt, die wir uns für die kommende Welt erhoffen.

 

Archiv Philosophie